Reiseblog

It’s a rainy Sunday afternoon

Hallo aus dem verregneten Kanada :)

Heut ist es soweit, ich schreib den ersten Blogbeitrag aus unserem fahrenden Zuhause :) Wir sind grad auf dem Weg nach Kelowna wo wir heute Nacht einen Platz für unseren Camper suchen.

Leider ist es heut etwas nass, Regen seit der Früh ;P aber die Kanadier meinen, dass das Wetter meistens nicht länger als zwei Tage schlecht ist, also hoffen wir auf das Beste ;)

Nach einem schnellen Fruitloops Frühstück gings schon los Richtung Schwartz Bay wo wir um 10 Uhr bereits unsere Fähre retour nach Vancouver erreichen wollten. Pünktlich angekommen, Gasflasche zugepickt, professionell eingeparkt, an Deck gegangen und welch Zufall, Anpfiff eines Footballspiels :D Juhu! Da lässt sich eine Fährenfahrt so richtig genießen, vor dem Fernseher mit Kanadiern Football schaun ;) aber nach 1 ½ Stunden wars wieda vorbei mim Chillen und wir machten uns weiter auf den Weg nach Hope. Der Reiseführer beschreibt die Stadt, die bekannt ist für ihre Kettensägenkunst aus Holz, mit kleiner Innenstadt, Restaurants, Läden und einem Park. Wir hatten schon ein vorgefertigtes Bild vor Augen, hm, es war dann doch ein bissal anders ;P Es gab ein Restaurant, ein Café und ein, zwei vereinzelte Läden die offen hatten, ein wenig verlassen und alles sehr weitläufig. Trotzdem waren wir froh eine Runde spazieren zu gehen und die Figuren aus Holz bewundern zu können. Nach ein paar Minuten waren wir aber auch schon wieder fertig mit unserer „Runde“ entlang der einzigen Hauptstraße. In der Tourist-Info wurde uns genau das Café und die eine Straße mit den Figuren beschrieben – das wars definitiv mit den Attraktionen in Hope. Zusätzlich erwähnte der Typ dort aber noch einen wenige Kilometer entfernten kurzen Wanderweg. Weiter gings also zum Trail der Othello Tunnels, der durch alte Eisenbahntunnel führen sollte. Wir machten uns, nach einem schnell zubereiteten Mittagessen, trotz anhaltendem Regen auf den Weg. Verwunderlicher Weise waren außer uns noch einige Leute motiviert (wenn auch nicht wirklich passend gekleidet mit Minirock und Flipflops) und ließen uns auf einen schönen Weg hoffen. Der führte uns schließlich an einem Fluss mit Klamm-Feeling entlang und in die vier abenteuerlich dunklen Tunnel, die den Besuch allemal Wert waren! :)

Jetzt sind wir wieda zurück und haben unsere Regenjacken zum Trocknen in die Dusche gehängt, Kaffee getrunken und gejausnet, fit für weitere 2 ½ Stunden Autofahrt, aber bei dem Wetter fährt sichs mit weniger Stress ;)

Wir schicken euch Küsse von den Straßen Kanadas

PS: Wir merken schon, dass es langsam in die Berge geht, unser Zuhause plagt sich schon bei den Steigungen und Flo muss damit klarkommen auf einer Straße auf der 120 km/h erlaubt sind nur 60 km/h zu fahren, unser Zuhause is halt doch kein GMC ;)

  • Kanada_001
  • Kanada_002
  • Kanada_003
  • Kanada_004
  • Kanada_005
  • Kanada_006
  • Kanada_007
  • Kanada_008

Kommentare  

#3 Oma 2018-09-10 13:11
Das erinnert mich mit der gemieteten Citroen Ente 1978 in die Berge von Korsika. die Holzbank ist wunderschön, Kathi auch, :lol: Bussi Oma
Zitieren
#2 Elisabeth 2018-09-10 07:27
Hallo! Hoffentlich ist es wenigstens nicht allzu kalt!! Ich verfolge eure Reise natürlich wieder auf Google Maps. Dann noch viele schöne Abenteuer im Landesinneren :-) LG Elisabeth
Zitieren
#1 Eva 2018-09-10 05:26
Hallo Abenteurer! Schade, dass das Wetter bei euch momentan nicht ganz passend ist, aber es gibt ja kein schlechtes Wetter, seid eh passend gekleidet :lol: Wünsch euch viel Spaß in den Bergen ohne Bären und für uns weiterhin so wunderschöne Fotos :-) Ihr seid wirklich zu beneiden! Weiterhin schöne Zeit und ganz liebe Grüße :roll: Eva
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

logo-footer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.