Reiseblog

Grüße aus dem Central Park!

Wir sitzen hier gerade mitten im wunderschönen Central Park (der wahrscheinlich einzige Ort in New York an dem man das Gefühl hat einen Moment Ruhe zu finden). Nach dem atemberaubenden Broadway-Stück vorgestern standen die letzten zwei Tage im Zeichen der Kunst:

Gestern das Metropolitan Museum of Art und heute das Guggenheim. Das Metropolitan Museum of Art ist mit Worten kaum zu beschreiben – man muss es sich als eigene kleine Welt vorstellen, in der jeder Kontinent mit unzähligen Museumsstücken und Besonderheiten vertreten ist die einem die Sprache verschlagen. Alles anzuschauen war leider unmöglich aber wir versuchten unser bestes und waren einfach überwältigt. Dabei hatte der Museumsbesuch schon mal nicht so gut gestartet, als der Security unser Picknicksakerl mit den Worten „You can’t take it inside“ musterte. Dank der netten Hot-Dog-Standl-Frau, die sich sofort bereit erklärte unser Sackerl zu hüten, konnten wir nachher trotzdem noch im Central Park Humus und Toast genießen.


 

Und dann gings los den Park zu erkunden smiley unglaublich riesig erstreckt er sich über die Mitte von NY! Wir haben an dem Turtle-Teich (Schildkrötenteich) vorbeigeschaut und einfach die Leute und vor allem die Hunde beobachtet!


 

Heute wollten wir nämlich noch unsere letzten Einkäufe (teilweise für euch alle) erledigen! Also einmal ein etwas entspannter Tag, dachten wir.. Denn als es dann schon fünf Uhr war gings weiter zum Rockefellertower (Top of the Rock) eine Aussicht über die Stadt wenn die Sonne untergeht zu haben, das war der Plan! Angekommen, viele Leute, viel später als gewollt, Hektik, hm… Als wir dann Tickets hatten mussten wir noch eine halbe Stunde warten, und dann gings rauf! Juchu!

Oben angekommen, ist es nicht so, wie beim Empire State Building, dass man noch einen Aufzug vor sich hat, sondern man kommt gleich ins Freie und kann die Aussicht genießen. Was hier besonders toll ist, man hat noch zwei weitere Stockwerke mit Aussichtspunkten und am obersten Punkt ist nicht mal Glas davor – freie Sicht auf die Stadt. Atemberaubend! Blendet man die anderen 100 Leute die mit einem auf der Plattform stehen aus, dann kann man so richtig abschalten! Es ist echt wunderschön!


 

Nach einem Randl auf dem Rockefeller Plaza machten wir uns auf den Weg zum Mc Gee’s Pub. Warum?

Da wir alle 4 gern How I met your mother schaun wollten wir in die Bar, die als Vorlage für das Mc Larens Pub aus der Serie diente. Dort angekommen war bevor man überhaupt die Speisekarte sieht gleich ein Hinweis darauf, dass man hier T-Shirts der Serie kaufen kann smiley Das Bier war gut, die Bar zeigte Anzeichen einer Vorlage. smiley 

Gut gelaunt dann wieder zurück in unser Appartement. Am nächsten Morgen machten wir uns dann auf ins Guggenheim Museum. Dort angekommen machten wir unsere derzeit häufigste Tätigkeit: Schlange stehen! Als wir dann im Museum waren, kamen wir mal in die Halle, lauter Menschen die am Boden lagen und nach oben blickten, es änderten sich dauernd die Farben. Sehr beeindruckend! (Achtung Sarkasmus). Dann weiter alle Stockwerke durch: 5 Ebenen, davon war bei 2 Ebenen eine Ausstellung, 2 Ebenen waren gerade geschlossen und der Clou kam bei der obersten… Eine immens lange Schlange vor einem Raum in dem ein Kunstwerk war. Nachdem wir leider schon ziemlich enttäuscht waren, da die bisherige Ausstellung leider unsere Vorstellungen in gar keiner Art und Weise erfüllt haben (Ausnahme: Kandinsky!), stellten wir uns auch in diese Schlange. Sind ja schon lange nicht mehr wo angestanden.

Eine dreiviertel Stunde später war es soweit!!! Wir konnten in den Raum mit dem Highlight der Ausstellung. Man kann es kaum beschreiben, unfassbar! Ein schwarzer Raum mit ca. 30 m², auf einer Wand ein aufgemaltes graues Rechteck auf das 4 Lampen mit 25 Watt leuchten. Atemberaubend!! Begeisternd!! Umhauend!! (Aja: Achtung Sarkasmus)….

Sehr enttäuscht marschierten wir dann in den Central Park und chillen dort jetzt noch ein bisschen, bis es dann am Abend zum Baseball Spiel der New York Yankees gegen die San Francisco Giants geht!


 

Wir freuen uns schon sehr!

Also dann, bis bald!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

logo-footer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.